Qualifizierungsprogramm

Bildungs­land­schafts­­manager:in
für nachhaltige Entwicklung

Zukunft – Bildung – Dialog

Zukunft
Bildung
Dialog

Das Tätigkeits- und Kompetenzprofil für Bildungs­landschafts­manager:innen für nachhaltige Entwicklung ist durch eine Verknüpfung und Verflechtung von Orientierungen und Methoden der BNE mit den speziellen Kompetenzen und Erfordernissen modernen Bildungs­managements entstanden. Mit einem breit angelegten Verständnis von Bildungs­gelegenheiten, in dem jede und jeder Bildungsakteur:in sein oder werden kann, kommen die vielfältigen unter­schied­lichen Akteur:innen der Regional­gesellschaft in den Blick.

Hier setzt das Qualifizierungs­programm praktisch und methodisch an, um mit dem Instrumentarium einer an Nachhaltigkeit orientierten Bildung diese Akteur:innen anzusprechen, sie zu Initiativen, Projekten und Vorhaben zu ermutigen und darin zu unterstützen.

Das Qualifizierungs­programm Bildungs­landschafts­manager:innen für nachhaltige Entwicklung wurde vom Fields Institute in Zusammen­arbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Umwelt­erziehung und im Austausch mit zahlreichen Experten entwickelt. Es wird gefördert vom Umweltbundesamt.

Start:
März 2022

Dauer:
1,5 Jahre

Teilnehmer: maximal 25

Für wen ist die Qualifi­zierung geeignet?

Vernetzung

Indem sie BNE-relevante, lösungs­orientierte und akteur:innen­übergreifende Vorhaben und Projekte initiieren und koordi­nieren, tragen Bildungs­landschafts­manager:innen für nachhaltige Ent­wicklung dazu bei, dass abstrakte und komplexe Pro­blem­stellungen im kommunalen Raum greifbar gemacht und gemeinschaftlich bearbeitet werden können.

Für wen ist die Qualifi­zierung geeignet?

Vernetzung

Indem sie BNE-relevante, lösungs­orientierte und akteur:innen­übergreifende Vorhaben und Projekte initiieren und koordi­nieren, tragen Bildungs­landschafts­manager:innen für nachhaltige Ent­wicklung dazu bei, dass abstrakte und komplexe Pro­blem­stellungen im kommunalen Raum greifbar gemacht und gemeinschaftlich bearbeitet werden können.

Die Module

Ausgebildete Bil­dungs­land­schafts­ma­na­ger:innen mit Fokus BNE setzen Impulse und verstetigen Initia­tiven, um die Bevölke­rung einer Region für die Lösung von konkreten Problemstellungen in der Kommune zu aktivieren.

  • befähigt zielorientiert Nachhaltigkeit und Transformation über alle Bildungsbereiche hinweg voranzutreiben

  • bietet Input vielfältiger Expert:innen aus Wissenschaft und Gesellschaft

  • bildet eine einzigartige Verbindung zwischen Bildungslandschaftsmanagement und BNE

  • beinhaltet einen starken Praxisbezug und handlungsorientierte Methoden

  • bietet die Möglichkeit zur Bearbeitung und Reflexion des eigenen Wirkungsfeldes

Informationen

Weitere Informationen und Rahmen­bedingungen zum Programm finden Sie unter Anmeldung »

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen zur Anmeldung
und Teilnahme finden Sie
in unseren FAQ »

Qualifi­zierung

zum/zur

Bildungslandschafts-
Manager:in
für nachhaltige
Entwicklung

Hussain Badshah Hlc0D HoEKk Unsplash

Alle Termine

Dialog- und Kompetenzpartner:innen im Programm

Prof. Dr. Gerhard de Haan

Prof. Dr. Gerhard de Haan

Institut Futur 
Freie Universität Berlin

Prof. Dr. Gerhard de Haan

Seit über 30 Jahren ist Prof. Dr. de Haan in der Bildungsforschung aktiv, speziell in Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Er war u. a. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung sowie Vorsitzender des Nationalkomitees der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005–2014)...

Dr Lea Schuetze

Dr. Lea Schütze

BNE-Kompetenzzentrum (BiNaKom), Standort Süd

Dr. Lea Schütze

Dr. Lea Schütze ist promovierte Soziologin und Projektleiterin im BNE-Kompetenzzentrum „Bildung – Nachhaltigkeit – Kommune“, angesiedelt am Deutschen Jugendinstitut e.V. in München. Zuvor war sie in der Projektleitung der Transferagentur Bayern Süd für Kommunales Bildungsmanagement zuständig.

Annika Duveneck 930

Dr. Anika Duveneck

Freien Universität Berlin

Dr. Anika Duveneck

Dr. Anika Duveneck ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Freien Universität Berlin. Sie forscht und publiziert zu „kommunalen Bildungslandschaften“, "Bildung für nachhaltige Entwicklung" sowie zu multiperspektivischer Zusammenarbeit und Transfer im Bildungsbereich.

Diemer Tobias 2 Kl 2 2 660x440

Dr. Tobias Diemer

Volkshochschulverband Baden-Württemberg

Dr. Tobias Diemer

Dr. Tobias Diemer ist Direktor beim Volks­hoch­schulverband Baden-Württemberg und arbeitete in den vergangenen zehn Jahren bei der Stiftung Mercator, seit 2014 als Leiter des Bereichs Bildung. Dort verantwortet er ein Portfolio mit Projekten zur Kulturellen Bildung sowie zentralen Themen einer zukunfts­fähi­gen Bildung im 21. Jahr­hundert, u.a. Zukunfts­kom­pe­tenzen, Digitalisierung und Abbau von Bildungsungleichheit.

Mandy Singer Brodowski 2 Kopie

Dr. Mandy Singer-Brodowski

Institut Futur

Dr. Mandy Singer-Brodowski

Wissenschaftliche Koordination des Monitorings zum UNESCO BNE-Programms "ESD for 2030“ beim Institut Futur an der Freien Universität Berlin. Sie studierte Erziehungswissenschaft an der Universität Erfurt und gründete während ihres Studiums das studentische Netzwerk Nachhaltigkeitsinitiativen (netzwerk n).

Jedes Modul wird von Expert:innen für den jeweiligen Themenkomplex begleitet und bereichert.
Hier finden Sie eine Übersicht über alle Dialog- und  Kompetenzpartner:innen »